01.10.2020

Online-Literaturdatenbank Litw3

Das Literaturdatenbanksystem Litw3 wurde ursprünglich entwickelt, um ISIS-Literaturdatenbanken auf MySQL-Datenbanken umzustellen und einen Zugriff über das Internet zu ermöglichen. Seit der Version 2.0 können ASCII-Dateien mit beliebigen Trennzeichen über ein Webinterface sehr einfach in die Datenbank importiert werden.

Seit Version 2.1 ist darüber hinaus eine Ausgabe der Daten im CSV-, ASCII- und XML-Format möglich. Das Web-Interface ist plattformunabhängig und verwaltet die Literaturdaten sämtlicher Kataloge. Neben zwei Suchfunktionen (Standard- und Expertensuche) bietet das System verschiedene Ausgabeformate. Datensätze können eingegeben, verändert und gelöscht werden. Über frei definierbare Eingabemasken besteht die Möglichkeit, Standardwerte als Vorgabe für neue Eintragungen festzulegen. Eine separate Autoren- und Schlagwortverwaltung ist vorhanden, neue Literaturdatenbanken werden einfach mit einer webbasierten Installationsroutine angelegt.
Außerdem unterscheidet die Benutzerverwaltung auf drei verschiedenen Rechteleveln.

Die aktuelle Version 2.3.1 bietet neuerdings eine volle UTF-8 Unterstützung, so dass nun alle diakritischen Zeichen verarbeitet werden können. Des weiteren können auch Dateien mit den einzelnen Datensätzen verknüpft werden (Repository), um beispielsweise eine Mediendatenbank aufzubauen.

Die IVV7 unterhält einen eigenen litw3-Server, der bereits über eine große Zahl von Datenbeständen verfügt. Wenn Sie Interesse an der Nutzung von litw3 haben, können Sie sich telefonisch (83 - 24223 )oder per E-Mail direkt an uns wenden.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Campussource-Initiative des Landes NRW oder direkt auf der Litw3-Homepage.